Almen der Mieminger Berge

"Almenland Miemingerberg" veröffentlicht erlebte Geschichten über die Mieminger Almen. Alte Erzählungen mit Bildern wurden für diesen Blog aktualisiert. Neue werden geschrieben. Als Herausgeber und Autor freue ich mich über jede Unterstützung und viele Anregungen. Ein besonderer Dank geht an die Familie Andreas + Anni Fischer (Hg. Mieming.online) für ihre Unterstützung und freundschaftliche Kooperation. Knut Kuckel

Beim Wegkreuz am Hochfeld setze ich mich auf die Bank. Die Luft riecht nach gemähtem Heu und in der Ferne sehe ich die Mieminger Berge. (Foto: Knut Kuckel)

Heimkommen ins Almenland der Mieminger Berge

Gefühlt durfte ich ein Jahr lang nicht mehr nach Mieming fahren. Dieses Schicksal teilten mit mir zahlreiche Grenzgänger aus Bayern und Tirol. Jetzt dürfen wir uns wieder besuchen.

"Wir fahren dreimal, dann sind alle Tiere auf der Alm,” sagen die Feldernalmhirten. (Foto: Elias Kapeller)

Viehauftrieb zur Feldernalpe – Almsommerauftakt 2020

Um die 200 Tiere der Obermieminger Bauern wurden auf die Hochfeldernalm gebracht, um dort den Almsommer zu verbringen. So ist das seit Jahrhunderten. Nachdem der Termin schon einmal verschoben werden musste, war es dann am 12. Juni soweit.

Am Samstag-Morgen gegen 7 Uhr machte sich das Hirtenteam im Gaistal auf den langen Weg zum Mieminger Plateau. Foto: Andreas Fischer

Hochfeldern Alm 2019 – Nahaufnahme Almabtrieb

Weniger als neun Stunden dauerte der beschwerliche Almabtrieb von der Hochfeldernalm nach Mieming. Das Eintreffen der Hirten mit ihrem Vieh daheim in Obermieming glich einem Triumphzug. Die Rinder wurden fürs Publikum geschmückt, weil in diesem...

Das Almvieh wurde vor der Ankunft in Obermieming geschmückt, weil im Almsommer kein Tier zu Schaden kam. Foto: Daniel Fischer

Almabtrieb 2018 von der Hochfeldernalm nach Obermieming

Der Almabtrieb von der Mieminger Hochfeldernalm war heuer am 15. September 2018 wieder ein Höhepunkt im Jahreskreis. Viel Applaus gab es zur Begrüßung der heimkehrenden Hirten und für das Almvieh am Ortseingang von Obermieming.

„Nur zwei Mal musste wegen Schlechtwetter abgesagt werden“, erzählt Almobmann Benedikt van Staa. Foto: Andreas Fischer

Marienbergmesse 2018 – „Viele Wege führen zu Gott…“

„Viele Wege führen zu Gott, einer geht über die Berge.“ Der Würzburger Domkapitular Monsignore Clemens Bieber eröffnete mit diesem Zitat des 2013 verstorbenen Altbischofs Reinhold Stecher die traditionelle Bergmesse beim Almfest der Marienberg Alm...

Mit unseren Bildern sind wir von der Alm bis nach Mieming „ganz nah dran“. Fotografiert hat Elias Kapeller.

Almabtrieb 2017 Feldernalm/Obermieming – „Ganz nah dran“

"Heuer waren 230 Stück Vieh auf der Hochfeldern Alm", erfahren wir von Almobmann Andreas Scharmer. "Ein Teil von ihnen wurde schon in den vergangenen Tagen zurück nach Mieming geführt." Wetter- und Weideverhältnisse waren nicht mehr akzeptabel, so...

Abt Raimund Schreier segnete den neuen Brunnen der Obermieminger Almbauern. Foto: Knut Kuckel

Almmesse auf der Feldereralpe 2017 – Mit Brunnen-Segnung

Das Team der Hochfeldern Alm lud am Sonntag, dem 20. August 2017 zur Almmesse und zum Almfest ein. Bei wechselhaftem, aber überwiegend gutem Wetter machten sich viele auf den Weg zur 1753 Meter hoch gelegenen Mieminger Alm im Gaistal. Darunter viele...

Die Simmeringalm wird ganzjährig bewirtschaftet von Mieminger Almbauern. Foto: Knut Kuckel

Die Simmering Alm – Mit Blick auf die Mieminger Berge

Es gibt wesentlich höhere Berge in Tirol als den knapp über 2000 Meter aufragenden Simmering, der das Mieminger Plateau gegen das Inntal hin begrenzt, aber als Aussichtsgipfel kann er es mit jedem Dreitausender aufnehmen.

„Heimat ist dort, wo es nicht egal ist, ob es mich gibt.“ Foto: Knut Kuckel

Geschichten von den Mieminger Almen

Almenland Miemingerberg veröffentlicht erlebte Geschichten der Mieminger Almen. Seit über 700 Jahren bewirtschaften Bauern der heutigen Gemeinden Mieming, Obsteig und Wildermieming die Almen hinter den Mieminger Bergen.

mehr lesen